Zufallsbilder

A+ A A-

Subscribe to this RSS feed

Eisiges Programm am Chlaushogg der turnenden Vereine Oberurnen

Turnende Vereine Oberurnen
25. November 2016

Am Abend des 25. Novembers fanden sich mehr als 30 Turnerinnen und Turner für den alljährlichen Chlaushogg in Oberurnen ein. Fahrgemeinschaften sollten gebildet werden: Was war wohl das Ziel? Die beiden Organisatorinnen Sara Zimmermann und Mirjam Schenk hatten sich im Vorfeld in Schweigen gehüllt.

Erst direkt vor der Abfahrt wurde das Ziel den gespannten Fahrern bekanntgegeben. Auf ging es nach Wollerau zum „Eispark Erlenmoos“. Nach einigen kleineren Umwegen fanden sich dann alle Turnerinnen und Turner im Eispark in Wollerau ein, wo sie auch gleich in die Kunst des Eisstockschiessens eingeführt wurden. Es bildeten sich Viererteams, die jeweils gegeneinander antraten und ihre Treffsicherheit beim Schiessen und natürlich auch ihre Standfestigkeit auf dem Eis unter Beweis stellen durften. Erfolgreich: Einige Talente offenbarten sich und kaum jemand ging trotz des glatten Eises zu Boden! Wer gerade nicht auf dem Eis beschäftigt war, konnte sich einen wärmenden Punsch abseits des Eisfelds gönnen. Schon bald ging es wieder zurück ins vertraute Glarnerland und im weihnachtlich anmutenden „Steinbock“ in Näfels – ausgestattet mit vielen „Nüssli“ und „Manderinli“ – wurde der Chlaus bangend erwartet. Unsere „Sprüchlieinsender“ hatten sich ins Zeug gelegt und zu fast jeder Turnerin und jedem Turner etwas zusammengetragen. Wer vor den Chlaus treten musste, wurde dafür mit einer Packung „Celebrations“ belohnt, welche den Rest des Abends als Verpflegung dienen konnte. In einer grossen und auch ausdauernden Runde fand der Abend einen gemütlichen Ausklang. Ein herzliches Dankeschön gilt den beiden Organisatorinnen des diesjährigen Chlaushoggs!

Für die turnenden Vereine Oberurnen

Jasmin Siemon

Read more...

Bis zum nächsten Treffen im Saloon...

Damenturnverein/Turnverein Oberurnen

26.–28. August 2016

Mit dem Ende der diesjährigen Chilbi Oberurnen wird auch der „Saloon“ der turnenden Vereine wiederum für ein Jahr seine Tore schliessen. Zurückblicken können die turnenden Vereine Oberurnen auf einen gelungenen Anlass mit vielen Highlights.

Nachbericht Oberurnen Chilbi

Bereits am Freitagabend präsentierten die turnenden Vereine eine Attraktion der Extraklasse: Den Auftakt für das Chilbi-Wochenende lieferte das Trio Flamingos mit einer breiten Palette an musikalischen Häppchen. Dazu konnte die jüngere wie auch die ältere Generation ihr Glück beim Torwandschiessen versuchen und dabei einen Gutschein für den „Saloon“ gewinnen. Am Samstag startete dann das beliebte Harrassenklettern: Hier wurde um den persönlichen wie auch den Chilbi-Rekord „gebattelt“ und der/die ein oder andere konnte sich, wenn auch nicht Harrassenklettermeister/in nennen, zumindest mit einer feinen Wurst vom Berwert-Grill verköstigen. Auch am Samstagabend war die Stimmung im „Saloon“ dank DJ und der motivierten Barcrew wunderbar und so konnte bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden.

Die turnenden Vereine und insbesondere das Chilbi-OK freuen sich bereits darauf, ihre Gäste auch im nächsten Jahr wieder so zahlreich im „Saloon“ begrüssen zu dürfen.

Für das Chilbi-OK

Jasmin Siemon

Read more...

Lea Galli und Rolf Müller siegten

„Dr Schnellscht Oberurner“

Am Samstag, 20. August, führte der Turnverein Oberrunen den beliebten Sprint-Wettkampf „Dr schnellscht Oberurner“ durch. Die teilnehmenden Mädchen und Knaben versuchten sich im 60-Meter-Lauf. Es siegten Lea Galli und Rolf Müller.


JugitagDer Jahrgang 2007: Aliti Edin (9,83 Sekunden) siegt vor Ambrosio Fabio (10,10 Sekunden) und Ambrosio Jan (10,47 Sekunden) (Foto Oktay Alan)

Trotz schlechter Witterung trotzten eine stattliche Anzahl von Oberurner Mädchen und Knaben dem unbeständigen Wetter, um am beliebten Sprinteranlass teilzunehmen. Die jungen Teilnehmer starteten auf dem rutschigen Boden in die Vorläufe und konnten diese routiniert und ohne Zwischenfälle absolvieren. Nach der spannenden und beliebten Américaine-Stafette traten die drei Schnellsten einer jeden Kategorie gegeneinander an und bestritten den Final. Schnellstes Mädchen war Lea Galli mit einer Bestzeit von 9,88 Sekunden im Vorlauf. Seriensieger Rolf Müller erlief sich mit 9,17 Sekunden erneut die Tagesbestzeit. Bis zur Rangverkündigung konnte man sich in der Festwirtschaft mit einer feinen Bratwurst und leckerem Kuchen verwöhnen lassen. Die Festwirtschaft war unter der Leitung von Marco Pesaballe toporganisiert. Auch wenn es nicht für alle zu einem Podestplatz reichte, ging kein Kind leer aus. Alle Kinder erhielten ein tolles Präsent des Hauptsponsors Raiffeisenbank Glarnerland. Der Turnverein Oberurnen dankt den Sponsoren recht herzlich.

Bericht: Luca Rimini

Read more...

Turnerchränzli

  • Turnerchränzli 2017

    Die Turnenden Vereine Oberurnen freuen sich auf das Oberurner Turnerchränzli 2017.

    Vorstellungen: 10. und 11. November 2017

Anstehende Termine