A+ A A-
Super User

Super User

Hauptversammlung 2016

Hauptversammlung des TV Oberurnen:

Thomas Krieg neues Vorstandsmitglied

Am Samstag, 19. März, fand im Café Zigerribi die 103. Hauptversammlung des Turnvereins Oberurnen statt. Im Vorstand kommt es zu einem Rücktritt und vier neue Mitglieder wurden aufgenommen.   

Bereits in seinem zweiten Amtsjahr als Präsident konnte Bruno Fischli auf ein sehr intensives aber umso erfolgreicheres Vereinsjahr zurückblicken. Der Kassier Pascal Noser präsentierte einen erfreulichen Ertragsüberschuss. Die vorbildlich geführte Rechnungsführung wurde von den Revisoren einmal mehr gelobt. Danach folgten die Jahresberichte des Präsidenten, des Oberturners und des Jugileiters, welche für so manchen Schmunzler sorgten und schöne Erinnerungen weckten. Speziell zu erwähnen ist der sportliche Erfolg der 2. Mannschaft im Unihockey: es kam zum wohlverdienten Aufstieg in die 1. Liga.

Rücktritt des Aktuars
Nach dem das Rücktrittsschreiben von Oktay Alan vorgelesen wurde, lobte der Präsident seine langjährige Vorstandstätigkeit. Mit der Übergabe des Aktuar-Posten an Luca Rimini, wurde eine reibungslose Lösung gefunden. Der frei gewordene Beisitzer-Posten wird neu von Thomas Krieg besetzt. Ohne Gegenstimmen wurden die restlichen Vorstandsmitglieder und Verantwortlichen in globo wiedergewählt und für ein weiteres Jahr bestätigt.

Jugi und Jahresprogramm
Neuer Hauptverantwortlicher der Jugi Oberurnen ist Christian Middendorf. Die Jugi wird organisatorisch angepasst, welche von einem abwechslungsreichen Sportprogramm profitieren wird. Das TVO Jahresprogramm 16 hat es auch in sich: mit der Teilnahme an zwei Turnfesten, stehen für die Turner einige Herausforderungen bereits vor der Haustür.

Volleyball-Wintermeister 2016

GLTV Wintermeisterschaft Volleyball

In der GLTV-Wintermeisterschaft im Volleyball wurde die Finalrunde am 4. März 2016 in Filzbach ausgetragen. Der TV Oberurnen hat mit einer Erstliga- und einer Zweitliga-Mannschaft teilgenommen. Die erste Mannschaft hat Grund zur Freude.

Nach dem 3. Schlussrang im letzten Jahr gab es für die Erstliga-Mannschaft des TVO's nur ein Ziel: Den Wintermeistertitel nach Oberurnen zu holen. Als Tabellenführer reiste die Mannschaft nach Filzbach und bewies in den zwei KO-Partien, dass sie den Titel verdienen. Nach einem Sieg über Näfels im Halbfinale sowie über Niederurnen im Finale konnte der TVO den Wintermeistertitel als Tatsache feiern.

Die Zweitliga-Mannschaft konnte sich nach dem letztjährigen Aufstieg als 2. Platzierte an die Finalrunde begeben. Im Halbfinale resultierte gegen Niederunen jedoch eine Niederlage, weshalb es mit dem Sieg gegen Mollis "nur" noch zum 3. Rang gereicht hat.

Der Turnverein Oberurnen bedankt sich beim GLTV für die Organisation der Wintermeisterschaft.

Rangliste

Pascal Müller Glarner Nachwuchssportler 2015

Diesen Freitag Abend wurde unser aktiver Mitturner Pascal Müller zum Glarner Nachwuchssportler 2015 gewählt. Der Turnverein Oberurnen gratuliert herzlich zu dieser hervorragenden Leistung. Wir sind stolz, ein solch erfolgreiches und vielversprechendes Sporttalent in unseren Reihen begrüssen zu dürfen und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Momente im Turnverein Oberurnen.

 

Sagenhaftes Chränzli in Oberurnen

Am letzten Wochenende präsentierten die Turnenden Vereine Oberurnen ihr neustes Chränzli. Nichts geringeres als die Rettung der Olympischen Spiele stand auf dem Programm.

Die Götter sind in heller Aufregung, das Licht der Olympischen Ringe ist erloschen. Ihnen wieder Feuer einzuhauchen, das ist eine Aufgabe für einen wahren Helden. Gut das sie in Oberurnen in der Person des kleinen Heronimus scheinbar den richtigen gefunden hat. Auf seiner Heldentour am Kränzli der turnenden Vereine Oberurnen platzt Heronimus in die absurdesten Szenen, wo Doping und natürlich Sepp Blatter nicht fehlen dürfen, und immer wieder in Auftritten der lokalen Vereine. Neben der süffisanten und rasant vorgetragenen Story sicher das absolute Highlight. Originell und immer wieder mit technischen Spielereien verleihen die Turnerinnen und Turner den einzelnen Turn- und Tanzeinlagen einen ganz speziellen Wow-Effekt. Herzig wie sich die Kleinsten  als Judokämpfer oder als Streetballer versuchten. Einfach nur zum Staunen wie die Herren den Baren mit dem Trampolin verknüpften. Für die zahlreichen Besucher in der Turnhalle in Oberurnen folgte  ein Höhepunkt dem anderen. Und am Schluss hat nicht nur Heronimus nach seiner erfolgreichen Heldentat seinen Platz im Olymp verdient sondern auch die turnenden Vereine Oberurnen, mit einem Chränzli, das man nicht so schnell vergisst.

zu den Fotos

«Dr schnellscht Oberurner» mit der 22. Auflage

Am 15. August 2015 führte der Turnverein Oberurnen bereits zum 22. Mal den beliebten Sprint-Wettkampf «dr schnellscht Oberurner» durch. Die teilnehmenden Mädchen und Knaben versuchten sich im 60-Meter-Lauf.

Trotz schlechter Witterung trotzten knapp 100 Oberurner Mädchen und Knaben dem unbeständigen Wetter, um am beliebten Sprinteranlass teilzunehmen. Spontan und unter der Leitung von Christian Middendorf wurde noch vor dem offiziellen Start ein Warm-Up durchgeführt. Optimal vorbereitet und aufgewärmt verliefen die Vorläufe trotz rutschigem Boden ohne Zwischenfälle. Nach der spannenden und beliebten Américaine-Stafette traten die drei Schnellsten einer jeden Kategorie gegeneinander an und bestritten den Final. Schnellstes Mädchen war Sofie Steinmann mit einer Bestzeit von 9.46 Sekunden im Vorlauf. Rolf Müller erlief sich mit 9.44 Sekunden die Tagesbestzeit. Bis zur Rangverkündigung konnte man sich in der Festwirtschaft mit einer feinen Bratwurst und leckerem Kuchen verwöhnen lassen. Die Festwirtschaft war unter der Leitung von Marco Pesaballe top organisiert. Auch wenn es nicht für alle bis zu einem Podestplatz reichte, ging kein Kind leer aus. Alle Kinder erhielten ein tolles Präsent des Hauptsponsors Raiffeisenbank Glarnerland. Der Turnverein Oberurnen richtet einen grossen Dank an sämtliche Sponsoren aus, welche diesen Anlass jeweils möglich machen.

TVO behauptet sich in Büren

Seeländische Turntage Büren a.A.

Einmal mehr bestritt der Turnverein Oberurnen den dreiteiligen Vereinswettkampf der Aktiven im schönen Berner Seeland. Mit 26.89 Punkten erreichte der TVO den verdienten 10. Rang in der 2. Stärkeklasse.

Am diesjährigen Turnfest trat der TV Oberurnen gemeinsam mit zwei Mannschaftsbussen den Weg Richtung Büren an der Aare an. Unmittelbar angekommen wurde das Basislager mit Zelten und Wohnanhänger errichtet. Nach einer kurzen Stärkung ging es mit Turneransporn in die bevorstehenden Disziplinen. Als Erstes stand die Pendelstafette auf dem Programm, welche mit 18 Mitturner bestritten und mit der Note 9.36 ausgezeichnet wurde.

Fachtest Allround – Bestnote

Unter der prallenden Sonne konnte auch dieses Jahr in der Disziplin Fachtest Allround die beste Note erzielt werden, nämlich 9.63. Dieser Erfolg war die Belohnung für die strengen und intensiven Trainingseinheiten. Im 400 m Lauf konnten gleich zwei Läufer die Strecke unter einer Minute bezwingen. Diese ausserordentliche Leistung von Kilian Holdener und Bruno Fischli wurde mit der höchsten Einzelnote honoriert. Ein solides Resultat gab es auch bei den Weitspringern (Note 8.21), 800m Läufern (Note 8.19) und Werfern (Note 8.22)  zu verzeichnen. 

Fest und Feststafette

Sichtlich ausgepowert aber mit zufriedenstellenden Ergebnissen, wagten einige Turner den Sprung in die doch noch eher kühle Aare und genossen die letzten Sonnenstrahlen. Nachdem alle geduscht und parfümiert zurückkamen wurde gemeinsam im Festzelt das Abendessen eingenommen. Wenig später wurde im Festzelt und an der Bar ausgiebig gefeiert und getanzt.

Am nächsten Morgen waren unter den Turnern müde Gesichter anzutreffen, wohl ein Zeichen dafür, dass das Fest den Organisatoren sehr gelungen war. Trotz Müdigkeit und ganz nach dem Motto „mitten drin statt nur dabei“, standen die zehn schnellsten Läufer für den bekannten Stafettenfestlauf bereit…leider reichte es aber für die Qualifikation ins Finale nicht. Der Turnverein Oberurnen konnte mit seinem Turnfestbesuch zufrieden sein: ein verdienter 10. Platz im dreiteiligen Vereinswettkampf der Aktiven in der 2. Stärkeklasse. Der TVO bedankt sich beim Oberturner Christof Holdener für die seriöse und zielgerichtete Organisation, welche den Verein zu solch guten Leistungen brachte.  

                                                                                                           von Oktay Alan

Rochade im Vorstand

Hauptversammlung des TV Oberurnen

Am Samstag, 21. März, fand im „Kaffi Zigerribi“ die 102. Hauptversammlung des Turnvereins Oberurnen statt. Im Vorstand kommt es zu einer Rochade und 7 neue Freimitglieder wurden geehrt.

In seiner ersten Amtszeit als Präsident konnte Bruno Fischli auf ein intensives und erfolgreiches Turnerjahr zurückblicken. Die Jahresberichte sorgten so für manchen Schmunzler und schöne Erinnerungen an das vergangene Vereinsjahr. Einen besonderen Dank ging an das Aktivmitglied Markus Eugster für die gut organisierte Durchführung des Jugendturnfestes. Dementsprechend konnte Pascal Noser, der bereits schon über zehn Jahre die Kasse führt, den Mitgliedern ein positives Resultat in der Erfolgsrechnung präsentieren. Gemeindepräsident Martin Laupper dankte in seinem Grusswort dem Verein und lobte deren Arbeit in der Gemeinde. 

Rochade im Vorstand
Nach mehreren Jahren übergibt Michael Laager die Funktion des Oberturners an Christof Holdener, welcher sich mit Freude der neuen Herausforderung annehmen wird. Der Präsident bedankte sich beim ehemaligen Oberturner, der nun als Beisitzer dem Vorstand weiterhin treu bleiben wird, für seinen langjährigen Einsatz. Ohne Gegenstimmen wurden die restlichen Vorstandsmitglieder in globo wiedergewählt und für ein weiteres Jahr bestätigt. 

Ehrungen und Chränzli
Dieses Jahr sind 7 Turner für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Freimitglied ernannt worden. Der Vorstand ist erfreut über diese Entwicklung, was einmal mehr zeigt, dass der Verein auf gesunden Beinen steht. Auch im kommenden Jahr warten u.a. mit der Turnfestsaison und dem Chränzli einige Herausforderungen.                                                                                                               von Oktay Alan

Wintermeisterschaft Unihockey

GLTV Wintermeisterschaft Unihockey

Im Unihockey waren seitens des TVO zwei Mannschaften an der Schlussrunde in Schwanden vertreten, welche am 20. März stattfand. Für die beiden Mannschaften verlief der Abend äusserst unterschiedlich.

Im Unihockey waren seitens des TVO ebenfalls zwei Mannschaften an der Schlussrunde in Schwanden vertreten, welche am 20. März stattfand. Die Zweitliga Mannschaft um Captain Luca Rimini platzierte sich in der Vorrunde leider nicht unter den Top 3, weshalb sie nicht mehr um den Aufstieg mitspielen konnten. Die fehlende Motivation um einen möglichen Aufstieg verhinderte eventuell auch einen Sieg gegen Haslen im ersten Platzierungsspiel. Im zweiten und letzten Spiel des Abends stand ein Derby gegen Niederurnen an, welches im Penaltyschiessen mit 3:2 leider ebenfalls verloren ging.
Für die erste Mannschaft stand die Mission Titelverteidigung an. Michael Laagers Team startete etwas nervös gegen Näfels, trotz effektiver Angriffe konnten sich die Oberurnen nie richtig lösen. Erleichtert zog man mit einem 7:5 Sieg in den Final ein, wo mit Mollis der Vorrundenzweite aufwartete. Dabei konnten die Mannschaft auf ein solide Leistung von Goalie Hans Lütschg sowie Mann des Abends Daniel Stucki zählen, welcher mit spielübergreifend vier Tore glänzte (darunter zwei Buebetrickli). Man gewann das Finalspiel klar mit 5:0 – Wintermeister!

Subscribe to this RSS feed

Turnerchränzli

  • Turnerchränzli 2017

    Die Turnenden Vereine Oberurnen freuen sich auf das Oberurner Turnerchränzli 2017.

    Vorstellungen: 10. und 11. November 2017

Anstehende Termine