Ein intensives Jubiläumsjahr geht zu Ende

Am Samstag, 22. März 2014 fand die 101. Hauptversammlung des Turnvereins Oberurnen statt. Dieser Anlass stellte zugleich auch das Ende des Vereinsjubiläums dar.

Die diesjährige HV wurde erstmals im Kaffi Zigerribi in Oberurnen durchgeführt. Nach einem bekömmlichen Nachtessen eröffnete Präsident Martin Stucki ein letztes Mal die Versammlung mit dem obligaten Turnerlied. In den später folgenden Jahresberichten liessen Oberturner Michael Laager sowie Präsident Martin Stucki so manche schöne Erinnerung an das Vereinsjubiläum Revue passieren. Aus beiden Berichten konnte man jenes Fazit ziehen, dass ein anstrengendes, aber durchwegs erfolgreiches Turnerjahr hinter den Oberurnern liegt. Das Jubiläum hinterliess auch finanziell seine Spuren. Kassier Pascal Noser präsentierte der Versammlung einen Verlust im budgetierten Umfang.

Änderung im Vorstand

Nach über zwölf Jahren Vorstandstätigkeit, davon sechs Jahre als Präsident, gab Martin Stucki seine Vorstandstätigkeit auf und stellte sein Amt zur Verfügung. Bruno Fischli stellte sich für das Amt des Präsidenten zur Verfügung und wurde ohne Gegenstimme und mit Applaus gewählt. Die Aktuarstätigkeit wurde von Beisitzer Oktay Alan übernommen, welcher wiederum durch das neue Vorstandsmitglied Marco Pesaballe ersetzt wurde. Die langjährige Arbeit von Martin Stucki wurde unter tosendem Applaus und einem Präsent verdankt.

Ehrungen & Ausblick

Einen Turnerbecher für die aktivste Teilnahme am Vereinsleben sicherte sich erneut Pascal Noser. Oberturner Michael Laager sicherte sich den Siegerpokal des Wintercups.
Auch im kommenden Jahr warten u.a. mit dem Jugendturnfest, organisiert durch den TVO, und der Turnfestsaison einige Herausforderungen. Zudem muss weiter an der erfolgreichen Führungsübergabe und Verjüngung des Vorstands gearbeitet werden. Getreu dem Motto: „Wer rastet, der rostet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.