Eine Hauptversammlung der spezielleren Art

Am Samstag, 15. August 2020 fand die ordentliche Hauptversammlung des Turnvereins Oberurnen statt.

Die aktuelle Pandemiesituation beeinflusst so manche Bereiche des privaten und gesellschaftlichen Lebens. So auch die Hauptversammlung des Turnvereins Oberurnen. Ursprünglich für den März im gemütlichen Kafi Zigerribi geplant, fand die Versammlung mitten Im Sommer in der geräumigen Turnhalle statt. Die rund 40 Turner konnten die nötigen Abstände einhalten und die HV wurde so gut wie möglich abgekürzt.

Ohne vorgängiges Nachtessen eröffnete Bruno Fischli die HV. Bei den später folgenden Jahresberichten liess Oberturner Christof Holdener, Jugileiter Christian Middendorf sowie auch der Präsident so die letzten Monate nochmals Revue passieren. Im Vergleich zu den Vorjahren waren auch die Jahresberichte kürzer, da grosse Teile des Jahresprogramms abgesagt werden mussten.

Ehrungen & Ausblick

Nach langjähriger Revisorentätigkeit gab Otto Stucki dieses Amt auf. Christian Stucki stellte sich für dieses Amt zur Verfügung und wurde ohne Gegenstimme und mit Applaus gewählt. Einen Turnerbecher für die aktivste Teilnahme am Vereinsleben sicherte sich erneut Pascal Noser. Bruno Fischli sicherte sich den Siegerpokal des Wintercups.
Der Turnverein Oberurnen freut sich, dass zumindest der Traningsbetrieb wiederaufgenommen werden konnte und hofft, dass das normale Leben nach und nach wieder zurückkehrt.

Coronakonforme HV – in der Turnhalle konnten die notwendigen Abstände eingehalten werden
Mit grossem Dank aus dem Revisorenamt entlassen – Otto Stucki (l.) mit dem Präsent für seine Dienste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.